Region

„Lesestart“ in Aichtal

21.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

AICHTAL (pm). Die Stadtbücherei Aichtal nimmt am Leseförderprogramm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ teil, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen umgesetzt wird. Das Lesestart-Programm möchte Eltern zum Vorlesen und Erzählen motivieren und Kindern schon früh Freude an Sprache, Büchern und dem Vorlesen vermitteln. Deshalb begleitet Lesestart Familien von Anfang an mit drei kostenlosen Lesestart-Sets, die je ein altersgerechtes Buch sowie Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen enthalten.

An der ersten Programmphase, die sich an Eltern mit einjährigen Kindern richtete, hatten sich rund 5000 Kinder- und Jugendärzte beteiligt, die im Rahmen der U6-Vorsorgeuntersuchungen das erste Set weitergaben. Seit November 2013 bekommen Eltern mit dreijährigen Kindern in über 4900 Bibliotheken in ganz Deutschland das zweite Lesestart-Set. Für die dritte Phase ab 2016 ist für jedes Kind mit dem Eintritt in die Schule ein Set vorgesehen. Insgesamt werden auf diese Weise bis 2018 rund 4,5 Millionen Lesestart-Materialien an Eltern und ihre Kinder weitergereicht.

Die Lesestart-Sets für Aichtaler Kinder können montags bis mittwochs von 15 bis 19 Uhr und donnerstags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 20 Uhr in der Aichtaler Bücherei im Helenenheim in Grötzingen abgeholt werden.

Am Sonntag, 30. November, um 16 Uhr liest Bürgermeister Lorenz Kruß für Kinder ab drei Jahren eine Nikolausgeschichte vor. Die Bücherei hat an diesem Tag anlässlich des Nikolausmarktes in Grötzingen von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Region