Anzeige

Region

Lernen macht Spaß

11.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Marvin Huber-Schöck, Köngen. Zum Artikel „Holpriger Start für das Härtling-Gymnasium“ vom 28. Juni. Ich persönlich finde das Peter-Härtling-Gymnasium klasse, denn der Unterricht wird dort wirklich interessant von den Lehrern gestaltet. Wir haben in dieser Schule keine herkömmliche Tafel, sondern arbeiten mit einem Aktivboard und einem Beamer, die mit einem Computer verbunden sind, der Internetanschluss hat. So können Fragen, die zum Beispiel bei einem Referat auftauchen, dort gleich recherchiert werden. In den Klassen gibt es höchstens 20 Schüler, sodass der einzelne Schüler intensiver gefördert werden kann. Selbst in den Mittagspausen können wir uns bei verschiedenen AG-Angeboten (Lego Mindstorm, Judo, Fußball) die Zeit vertreiben. In der Schule können wir mittags in unserer Mensa warm essen. Wir haben immer die Auswahl zwischen zwei Angeboten.

Ich finde diese Schule toll, weil wir dort den ganzen Tag versorgt sind und viel Spaß beim Lernen haben. Die letzte Stunde in der Schule haben wir Studium, dort werden Hausaufgaben gemacht und wir bereiten uns für die Klassenarbeiten unter Lehreraufsicht vor. Um 16.55 Uhr ist die Schule zu Ende und man kann dann mit dem Bus oder Zug heimfahren. Die Schule liegt direkt am Busbahnhof und Bahnhof.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Region