Anzeige

Region

„Lasst Euch ja nicht unterbuttern“

10.09.2011, Von Karin Ait Atmane — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Junglehrer wurdem in Ostfildern vereidigt – Kultusministerin fordert zum Mitmischen auf

157 Junglehrer für den Kreis Esslingen wurden gestern in Ostfildern als Beamte vereidigt oder als Arbeitnehmer verpflichtet. Sie starten in ein Berufsleben, das „viel Kraft abverlangen wird, das aber auch ungeahnte Möglichkeiten bietet zur persönlichen Entwicklung“. Das sagte Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer, die die Vereidigung vornahm.

OSTFILDERN. Die neuen Lehrkräfte werden an den Grund-, Haupt-, Werkreal-, Real- und Sonderschulen im Kreis Esslingen tätig sein. Zum Einstieg hatten sie zunächst eine ganze Menge Formulare zu bewältigen. Den künftigen Arbeitsplatz kennen dagegen viele von ihnen schon. Claudia Stähle hat schon mehrfach vor den Ferien in die Mörikeschule in Köngen reingeschnuppert: „Ich habe meine Klasse schon kennengelernt“, berichtete die 25-Jährige aus Göppingen. Die Größe ihrer künftigen drei- bis vierzügigen Schule habe sie am Anfang ein bisschen erschreckt, aber der freundliche Empfang durch die Kinder, Kollegen und Schulleiter machte das wieder wett.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Region