Anzeige

Region

"Landschaftspflege ist kein Luxus"

08.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neckartenzlinger Gruppe des Albvereins pflegt den Schönrain

NECKARTENZLINGEN (pm). Seit den 1960er-Jahren kümmert sich der Neckartenzlinger Albverein mit jährlichen Arbeitseinsätzen um das Naturschutzgebiet Schönrain. Die Mitglieder stellten fest, dass Orchideen und andere seltene Pflanzen zunehmend Gefahr laufen, verdrängt zu werden.

Der Stickstoff in der Luft nehme zu und die intensive Beweidung des Schönrains nehme ab. Dies sind die Hauptgründe, die die Mitglieder des Neckartenzlinger Albvereins dafür verantwortlich machen, dass Orchideen oder die Herbstdrehwurz von anderen Pflanzen wie Schlehdorn, von Gras oder Sträuchern verdrängt werden.

Daher sei mit einem Landwirt vereinbart worden, die 7,2 Hektar große Fläche ganzjährig von Schafen beweiden zu lassen. Ein Beweidungsplan wurde aufgestellt. Die Schafe und Ziegen werden mit mobilem Elektrozaun eingekoppelt und abends in den Gemeindeschafstall zurückgeholt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Anzeige

Region