Anzeige

Region

"Landschaft und Wellness reichen nicht aus"

18.10.2008, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tourismus-Tagung: Das Potenzial im ländlichen Raum muss stärker genutzt werden – Zusammenarbeit zwischen Gemeinden intensivieren

BAD URACH. Nicht nur im Bezug auf das künftige Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist der Tourismus ein wichtiger Aspekt. Für den gesamten ländlichen Raum sind Übernachtungsgäste von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Die großen, teilweise noch brachliegenden Potenziale können aber nur ausgeschöpft werden, wenn Städte und Gemeinden Netzwerke knüpfen und zusammenarbeiten. Zu diesem Ergebnis kamen die Teilnehmer einer Tourismus-Fachtagung, zu der gestern das baden-württembergische Landwirtschaftsministerium eingeladen hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Anzeige

Region