Anzeige

Region

Kurz aus dem Gemeinderat

17.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GROSSBETTLINGEN (pm). Einstimmig stimmte der Gemeinderat der Aufnahme eines Darlehens in Höhe von 295 000 Euro zu. Die Darlehensaufnahme war in der Haushaltssatzung so vorgesehen. In diesem Zusammenhang konnte Bürgermeister Martin Fritz berichten, dass der Jahresabschluss 2007 sich etwas positiver darstelle. Somit bewege sich die Pro-Kopf-Verschuldung des Gemeindehaushaltes und der Eigenbetriebe wieder sehr nahe am Landesdurchschnitt.

Der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung zwischen der Stadt Nürtingen und der Gemeinde Großbettlingen, die Fragen der Erschließung im Zusammenhang mit der Aussiedlung des Betriebes der Firma Henzler ins Gebiet „Rammert“ Markung Nürtingen regelt, wurde ebenfalls einstimmig zugestimmt. Bereits in einer nichtöffentlichen Sitzung im Dezember letzten Jahres gab es Beratungen, in denen über mehrere Vereinbarungen, unter anderem mit dem Landkreis Esslingen und der Firma Henzler, zu befinden war.

Bürgermeister Fritz teilte mit, dass bislang immer noch kein Ergebnis im Hinblick auf die Schadensregulierung durch die Württembergische Gemeindeversicherung beim Brand des Kindergartens Regenbogen vorliege. Die Versicherung arbeite intensiv am Thema. Der Kindergarten im Regenbogen sei von der Versicherung als Großbrand eingestuft worden. Man gehe davon aus, dass in der nächsten Sitzung über erste Ergebnisse berichtet werden könne.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Region