Anzeige

Region

„Kunsttherapie hätte Hölderlin helfen können“

05.10.2011, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der neue Rektor der Hochschule für Kunsttherapie, Johannes Junker, wurde gestern feierlich in sein Amt eingesetzt

Gleichzeitig mit der Begrüßung der Erstsemester-Studierenden zum Semesterbeginn fand am Mittwochnachmittag in der Aula der Hochschule für Kunsttherapie die feierliche Amtseinführung des neuen Rektors der Nürtinger Hochschule Johannes Junker statt.

NÜRTINGEN. Zur Begrüßung der „Neuen“ sprachen Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich, der Vorsitzende der Trägerstiftung, Professor Jürgen Thies, und in Vertretung der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Regierungsdirektor Norbert Pohl.

Ein „markanter Einschnitt“ sei es, wenn an einer Hochschule ein neuer Rektor sein Amt antrete, würdigte Regierungsdirektor Pohl den Anlass der Feier, wegen der er im Auftrag von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer nach Nürtingen gekommen sei: „Es ist mir eine Ehre und Freude, an dieser Amtseinführung teilnehmen zu dürfen“, versicherte er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Region