Anzeige

Region

Kulturlandschaftspreis

10.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Der Schwäbische Heimatbund und der Sparkassenverband Baden-Württemberg schreiben wieder den Kulturlandschaftspreis aus. Die Dotierung von 10 500 Euro verteilt sich auf sechs Hauptpreise sowie den Sonderpreis für die Pflege von Kleindenkmalen. Neu unter den Hauptpreisen ist in diesem Jahr der Jugendpreis.

Der Kulturlandschaftspreis belohnt damit ab diesem Jahr explizit Vereine mit Jugendgruppen und einzelne Jugendliche, die sich für den Erhalt und die Entwicklung gewachsener Kulturlandschaften im württembergischen oder hohenzollerischen Raum einsetzen. Die fünf weiteren Hauptpreise werden an Privatpersonen, Vereine und ehrenamtliche Initiativen vergeben, die im gleichen Feld tätig sind. Beispiele für Engagement sind Pflege und Erhalt typischer Landschaftselemente wie Streuobstwiesen, Heckenlandschaften oder Steillagen-Weinberge.

Bewerben kann man sich bis 31. Mai. Kostenlose Informationsbroschüren mit den Teilnahmebedingungen und der Beschreibung preisgekrönter Projekte aus den Vorjahren gibt es beim Schwäbischen Heimatbund Stuttgart sowie bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen. Sämtliche Informationen sind auch unter www.kulturlandschaftspreis.de abrufbar. Der Kulturlandschaftspreis wird seit 1991 vom Schwäbischen Heimatbund und seit 1995 in Kooperation mit dem Sparkassenverband Baden-Württemberg verliehen.

Region