Region

Kulinarisch-Köstliches mit Tradition

21.11.2015, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freilichtmuseum des Landkreises in Beuren wird zum „Erlebnis- und Genusszentrum für alte Sorten“ – Fördergelder von der Region

Mit der Präsentation und auch dem eigenen Anbau von alten Sorten hat das Freilichtmuseum des Landkreises in Beuren schon in der Vergangenheit auf Traditionen regionaler Nahrungs- und Genussmittel aufmerksam gemacht. Nun soll es dafür zu einem Zentrum ausgebaut werden, wofür es erhebliche Fördermittel vom Verband Region Stuttgart gibt.

Mit der Präsentation alter Sorten, zum Beispiel traditionsreichem Streuobst, trat das Museum schon hervor und will dies nun intensivieren. Foto: pm

Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung, der Tourismusförderung und der Obst- und Gartenbauberatung des Kreises hat Museumsleiterin Steffi Cornelius beim Regionalverband den Antrag auf Fördergelder zu einem „Ausbau des Freilichtmuseums zum Erlebnis- und Genusszentrum für traditionsreiche regionale Sorten und Lebensmittel“ gestellt, der auch bewilligt wurde. Für die Konzeption im nächsten und die Umsetzung im übernächsten Jahr gibt es vom Regionalverband insgesamt 90 000 Euro, nochmals dieselbe Summe muss der Kreis beisteuern.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 40%
des Artikels.

Es fehlen 60%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Gute Stimmung beim Frickenhäuser Fleckenfest

Der traditionellen Eröffnung des 32. Fleckenfestes in Frickenhausen war der Wettergott hold. Als Bürgermeister Simon Blessing am Samstagabend das Bierfass gekonnt anzapfte, wurde niemand von oben nass – ein Glücksfall in diesem tropischen Sommer. Die Schlange derer, die sich von innen anfeuchten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region