Anzeige

Region

Kritik an S-Bahn-Trasse

26.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schutzgemeinschaft Filder kritisiert Ausnahmegenehmigung

Der Vorsitzende der „Schutzgemeinschaft Filder“ (SGF), Steffen Siegel, begrüßt es, dass die Deutsche Bahn dem Druck der Bevölkerung nachgegeben habe und auch auf dem S-Bahn-Streckenabschnitt zwischen Rohr und Flughafen ein Planfeststellungsverfahren einleiten will. Die SGF ist dennoch nicht zufrieden.

(pm) „Es muss aber jedem klar sein, dass das große Problem der Ausnahmegenehmigung für diese Strecke mit ihren zu engen Tunneln, den Kreuzungen, den einspurigen Abschnitten und dem Mischverkehr zwischen S-Bahnen und Fernverkehr dabei nicht angetastet werden soll.“

Die Gemeinden und die Bevölkerung hätten deshalb beim jetzt anstehenden Verfahren keine Möglichkeit, sich gegen die fehlende Sicherheit, zum Beispiel wenn ein Zug im Tunnel brennt und die Gänge für die Flucht viel zu schmal sind, zu wehren. Dies sei ohne Beteiligung der Betroffenen zwischen Bahn und Verkehrsminister bereits ausgehandelt worden. Es soll jetzt rechtskräftig werden und ist damit, trotz enormer Risiken für Bahn und Bevölkerung, nicht mehr Gegenstand des anstehenden Verfahrens.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region