Region

Kreis testet neue Einschulung

13.05.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kurz aus der Sitzung des Kultur- und Schulausschusses im Kreistag

(bg) Großzügig gerechnet hatte man auf dem Esslinger Landratsamt. Das zweite Paket der Gewerke für den Umbau der Nürtinger Philipp-Matthäus-Hahn-Schule wurde um rund 60 Prozent der errechneten Summe vergeben.

Statt 441 539 Euro werden Bodenbeläge, Trockenbau, Malerarbeiten und ähnliche Arbeiten im zweiten Vergabepaket für die Sanierung der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule nur 268 643,76 Euro kosten. Die Tischlerarbeiten gingen um 151 211,80 Euro an eine Firma aus Enzklösterle. Damit steht einer Kostenberechnung von 2 021 298 Euro eine Vergabesumme von 1 627 120,74 Euro für das gesamte Bauvorhaben gegenüber. Das entspricht 80,5 Prozent.

Der Auftrag für die lüftungstechnischen Anlagen wurde zu einer Summe von 419 116,10 Euro an den zweitgünstigsten Bieter vergeben, da der günstigste Bieter Insolvenz angemeldet hatte. Die Vergaben beschloss der Kultur- und Schulausschuss einstimmig.

Eine Absage erteilte Landrat Heinz Eininger dem Schulversuch Schulverwaltungsassistenz. In diesem Versuch sollte die Schulleitung durch einen Assistenten unterstützt werden, der speziell Verwaltungsaufgaben übernehmen sollte. Eininger hatte beim Kultusministerium die Position vertreten, dass die Kosten für die Assistentenstelle jeweils zur Hälfte vom Land und vom Kreis getragen werden sollten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 39%
des Artikels.

Es fehlen 61%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region