Region

Kreis setzt auf Gesundheits-Boom

02.03.2010, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Kreistags-Ausschuss nur vereinzelte Bedenken gegen eine Marktstudie zum „Gesundheitspark Albtrauf“

Beim Bundeswettbewerb „Gesundheitsregionen der Zukunft“ konnte man zwar nicht reüssieren, aber dennoch soll das Konzept für den „Gesundheitspark Albtrauf“ nicht einfach in der Schublade verschwinden.

„Wir halten es für lohnenswert, diesen Gedanken weiter zu verfolgen“, sagte Wirtschaftsförderer Markus Grupp in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt. Und das Gremium stimmte ihm zu. Also gab es auch kaum Einwände gegen die Marktstudie, die den Kreis rund 7000 Euro kostet und von der man sich maßgeschneiderte Angebote für verschiedene Zielgruppen erhofft.

Den Kern des Gesundheitsparks sollen dabei die Bäder in Beuren, Bad Boll, Bad Ditzenbach und Bad Überkingen, die Kreiskliniken in den Landkreisen Esslingen und Göppingen sowie die Städte Nürtingen, Kirchheim und Göppingen bilden. Markus Grupp sieht nicht zuletzt in der betrieblichen Gesundheitsvorsorge gute Chancen. Kleine mittelständische Betriebe könnten zum Beispiel ihre Mitarbeiter ambulant in Einrichtungen in der Nähe statt zur Kur in den Schwarzwald schicken.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 35%
des Artikels.

Es fehlen 65%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region