Anzeige

Region

Kreis lehnt Lkw-Durchfahrtsverbot ab

27.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landratsamt fürchtet Feinstaubbelastung der Gesamtregion bei Emmissionssenkung in Stuttgart

In seiner Stellungnahme zur Fortschreibung des Luftreinhalte-/Aktionsplans lehnt das Landratsamt Esslingen das Durchfahrtsverbot für Lkws durch das Stadtgebiet Stuttgart ab.

(la) Das Landratsamt Esslingen führt in seinem Schreiben an das Stuttgarter Regierungspräsidium aus, dass es angesichts der aktuellen Rechtssituation Verständnis für die zügige Umsetzung des Aktionsplans durch das Regierungspräsidium Stuttgart habe. „Allerdings darf nicht verkannt werden, dass der Lkw-Verkehr mit insgesamt 16 Prozent zur Feinstaubbelastung beiträgt.

Es werden lediglich fünf Prozent des Lkw-Verkehrs im Zentrum von Stuttgart von der Maßnahme erfasst. Damit wird ein verschwindend kleiner Anteil von unter einem Prozent an der Feinstaubbelastung, der allein durch den Lkw-Verkehr im Stuttgarter Zentrum verursacht wird, vermieden“, heißt es im Schreiben des Landratsamtes weiter. Die in Stuttgart durch das Fahrverbot eingesparten 24 000 Lkw-Kilometer führten zu einer Zunahme des Verkehrs in der Gesamtregion auf 35 000 Lkw-Kilometer und zu zusätzlichen Feinstaubbelastungen.

Minimaler Effekt mit starken Auswirkungen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region