Anzeige

Region

Kopf-an-Kopf- Rennen in Altbach

04.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeisterwahl: Knapper Sieg für Martin Funk – Nur 21 Stimmen mehr

ALTBACH (ez/red). Martin Funk ist zum neuen Bürgermeister von Altbach gewählt worden. Der 34-Jährige erhielt beim zweiten Wahlgang gestern 38,08 Prozent der Stimmen und setzte sich damit hauchdünn vor seiner Konkurrentin, der 39-jährigen Martina Fehrlen durch. Die Diplom-Verwaltungswissenschaftlerin erhielt 37,14 Prozent der Stimmen und damit nur 21 Stimmen weniger als der amtierende Bürgermeister von Ohmden, Martin Funk.

Für den dritten Kandidaten im Bunde, den 27 Jahre alten Veranstaltungsmanager André Trippe aus Denkendorf, stimmten 24,64 Prozent der Altbacher Wähler.

Die Wahlbeteiligung lag bei 51,08 Prozent und damit nur wenig über der enttäuschend niedrigen Wahlbeteiligung im ersten Wahlgang mit 49,1 Prozent am 12. November. Damals hatte keiner der Bewerber die absolute Mehrheit erringen können. Im zweiten Wahlgang reichte die einfache Mehrheit. Martin Funk tritt nun die Nachfolge von Wolfgang Benignus an, der aus Altergründen aus dem Amt scheidet.

Region