Anzeige

Region

Konzentration auf die Pflichtaufgaben

23.12.2015, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflinger Gemeinderat befasst sich mit dem Haushaltsplan für 2016 – Investitionen müssen gut überlegt werden

Der jetzt im Gemeinderat vorgestellte Haushaltsplanentwurf 2016 zeigt: Nach einem finanziell sehr positiven Jahr 2015 steht für die Gemeinde in den kommenden Jahren Sparen auf dem Programm. Bereits 2016 sind trotz des guten Ergebnisses aus 2015 für anstehende Investitionen eine nicht unerhebliche Kreditaufnahme sowie eine Rücklagenentnahme unumgänglich.

BEMPFLINGEN. Die Gemeinde muss sich entsprechend auf die Pflichtaufgaben beschränken. Bei der Vorstellung des Haushaltsplanentwurfs für 2016 begann Kämmerin Tanja Galesky mit den guten Nachrichten. So konnte sich der kurze Rückblick auf das nun zu Ende gehende Haushaltsjahr 2015 sehen lassen: Im Gegensatz zum ursprünglichen Planentwurf stehe das zu erwartende Rechnungsergebnis deutlich besser da als erwartet, verkündete Galesky.

Hier schlagen besonders die Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer zu Buche: Satte 670 000 Euro inklusive der Säumniszuschläge seien hier zu verbuchen – „Das ist wirklich enorm“, betonte die Kämmerin. Dazu kämen die Versicherungsleistungen für das große Hagelereignis oder auch gute Grundstückserlöse.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region