Anzeige

Region

Konsolidierung greift

17.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreiskliniken setzten 1,2 Millionen Euro Sparmaßnahmen um

(pm) „Die Kreiskliniken unternehmen alle Anstrengungen, ihre Ergebnissituation zu verbessern. Die vom Aufsichtsrat im Frühjahr gebilligten Konsolidierungsmaßnahmen greifen.

Vom 2,5-Millionen-Euro-Paket sind bereits 1,2 Millionen Euro in den letzten Monaten umgesetzt worden“, konnte Geschäftsführer Franz Winkler dem Aufsichtsrat in dieser Woche berichten. Der Aufsichtsrat habe die zügige Umsetzung begrüßt, sagte Winkler.

Winkler rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit deutlichen Leistungssteigerungen. Die dem Aufsichtsrat berichteten Erlöserwartungen fielen mit Zuwächsen von sieben Prozent beim Klinikum Kirchheim-Nürtingen-Plochingen und neun Prozent beim Paracelsus-Krankenhaus Ruit erfreulich aus.

Der Geschäftsführer sagte: „Damit werden wir allerdings noch nicht das erwartete Betriebsergebnis in Höhe von minus 3,1 Millionen Euro erreichen. Hierzu bedarf es weiterer Anstrengungen und einer konsequenten Umsetzung der eingeleiteten Konsolidierungsmaßnahmen.“ Winkler erwartet, dass es in diesem Jahr gelingt, einen Großteil des Konsolidierungspakets zu realisieren.

Im vorgelegten Entwurf des Wirtschaftsplans 2012 geht die Geschäftsführung auch im kommenden Jahr von einem negativen Ergebnis in Höhe von minus zwei Millionen Euro aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Region