Region

Komm-In-Markt ist verkauft

23.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger Marktgenossenschaft beschloss am Mittwoch ihre Auflösung

UNTERENSINGEN (bg). Am Mittwochabend beschloss die Komm-In-Marktgenossenschaft im Zuge ihrer Generalversammlung die Auflösung. Wie bereits berichtet, wird der Markt an Marktleiter Hans-Peter Anstätt verkauft. Die Verträge waren bereits fertig, es fehlte nur noch die Zustimmung der Genossenschaft.

Die Versammlung im Bürgertreff stieß auf großes Interesse. Rund 70 Genossenschafter waren gekommen. Trotzdem fand sich aus deren Reihen niemand, der die Nachfolge der Aufsichtsräte Sieghart Friz und Dieter Obst sowie Vorstand Günther Thumm antreten wollte.

Bei zwei Enthaltungen wurde also der Verkauf des Marktes beschlossen. Die Genossen bekommen ihre Anteile ausbezahlt und wünschten Anstätt, der nun das alleinige unternehmerische Risiko trägt, alles Gute. Der Übergang wird zum neuen Jahr stattfinden, der Name bleibt. Günther Thumm hofft, dass die Genossen weiterhin im Markt einkaufen, auch wenn er ihnen nicht mehr gehört: „Es ist allen klar, dass die Ortsmitte einen Laden braucht“, sagt er.

Region

Im Quartier und eigenen Heim glücklich alt werden

Gemeinde Neckartenzlingen beteiligt sich am Wettbewerb „Quartier 2020 – Pflege und Unterstützung im Alter“ – Wechsel in der Fraktion Junge Liste

Die Gemeinde Neckartenzlingen beschloss am Dienstag, künftig ein Hochwasserschutzregister zu führen, und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region