Anzeige

Region

Kohlberg beteiligt sich nicht

21.10.2017, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat erteilte Kostenbeitrag von 600 Euro für kreisweites Klimaschutzkonzept eine Absage

Der Kohlberger Gemeinderat sprach sich dagegen aus, sich finanziell am integrierten Klimaschutzkonzept des Landkreises Esslingen zu beteiligen. Mit sieben zu zwei Stimmen bei einer Enthaltung wurde der Beschlussantrag der Verwaltung, sich mit maximal 600 Euro an der Konzeption zu beteiligen, in der letzten Gemeinderatssitzung abgelehnt.

KOHLBERG. Die Erstellung eines Konzepts sei „Sache des Landratsamts“, argumentierte nicht nur Gemeinderätin Karin Geiger-Smolina. Auch Andreas Queck wehrte sich gegen die Kostenverteilung auf die Gemeinden: „Die Kosten sollten nicht weiter verteilt werden. Das Konzept ist Aufgabe des Landratsamts.“

Ulrich Immler sprach noch deutlichere Worte. „Für Konkretes ja, aber das hier ist nicht durchdacht. Hier wird Geld versaubeutelt, sonst nichts“, lehnte er eine Kostenbeteiligung an der Konzepterstellung ab. Stefan Ade betonte, dass die Gemeinde sich für Klimaschutz einsetze, aber hier ginge es um die Finanzierung eines Landkreis-Konzepts durch die Gemeinden. Jürgen Maisch betonte ebenfalls, dass das Thema wichtig aber das Geld als Beteiligung an den Kosten für eine Konzepterstellung durch den Landkreis besser in der Kinderbetreuung investiert sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Region