Anzeige

Region

Klettern auf der Alb

14.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Der Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Alpenvereins (DAV) hat ein neues Faltblatt zum Klettern im Biosphärengebiet Schwäbische Alb herausgegeben. Darin werden auf 20 Seiten die Klettergebiete Uracher Alb und Lenninger Tal vorgestellt. Kletterer und Felsfreunde erfahren in kompakten Texten alles Wichtige und Wissenswerte über Klettersport, Felsbiotope, Geologie und Naturschutz. In Bild und Text werden die Klettergebiete Kesselwand, Reußenstein, Linke Wittlinger und Römerstein näher vorgestellt. Das Kapitel „Draußen ist anders“ gibt Neulingen Tipps beim Übergang von der Kletterhalle an den Fels. Ausführliche Informationen zur Gebietsbetreuung durch die lokalen Arbeitskreise Klettern und Naturschutz (AKN), Hinweise zu Kletterführern mit dem Gütesiegel „Naturverträglich klettern“ sowie Ansprechpartner und Adressen im Internet runden das Faltblatt ab. Die Broschüre wurde vom DAV-Landesverband in Zusammenarbeit mit dem AKN Lenninger Tal und dem AKN Reutlingen erstellt. Gefördert wurde die Schrift vom Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Die Broschüre ist bei den örtlichen DAV-Sektionen, im Infozentrum des Biosphärengebiets und im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb kostenlos erhältlich – oder auf der Homepage des DAV-Landesverbandes.

www.alpenverein-bw.de


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Region