Anzeige

Region

Kleines Polster für kommende Aufgaben

02.08.2016, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlaitdorf hat 2015 deutlich mehr in der Kasse als erwartet – Rücklagen aufgestockt

Gut gelaufen ist das Jahr 2015 für Schlaitdorf: Mit gut 600 000 Euro fütterte die Gemeinde ihr Rücklagenkonto auf. Auch der Schuldenstand ging weiter zurück.

SCHLAITDORF. Ausdauernde Haushaltsdisziplin und steigende Einnahmen aus Steuern und Abgaben haben den Schlaitdorfern 2015 ein sehr gutes Haushaltsjahr beschert. Das bringen die Zahlen der Jahresrechnung zum Ausdruck, die Bürgermeister Dietmar Edelmann am Montagabend dem Schlaitdorfer Gemeinderat vorstellte. Zum Beispiel fiel die Umlage an den Gemeindeverwaltungsverband um knapp 18 700 Euro geringer aus als angesetzt. Bei der Bewirtschaftung der Grundstücke und baulichen Anlagen der Grundschule blieben 8400 Euro übrig. Auch die Unterhaltung der Straßenbeleuchtung verursachte weniger Kosten als geplant: Hier sparte Schlaitdorf gut 11 000 Euro ein. Fast halbiert haben sich die Aufwendungen für die Fassadensanierung des Gemeindezentrums Hofstatt: Statt 60 000 Euro musste die Gemeinde nur 35 000 Euro investieren. Etliche Mittel wurden erst gar nicht oder nur teilweise abgerufen: So nimmt Schlaitdorf einen Haushaltsrest in Höhe von 43 000 Euro für die Sanierung der Kläranlage Neckartenzlingen mit ins laufende Haushaltsjahr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region