Anzeige

Region

Kindergarten "Regenbogen" abgesegnet

16.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kindergarten „Regenbogen“ abgesegnet

Gemeinde verhandelt mit Telekom um niedrigere Finanzierung – Räte wegen Biogas-Anlage besorgt

GROSSBETTLINGEN (pm). Wie schon in den vorangegangenen Sitzungen ging es in der letzten Gemeinderatssitzung um Planungen und Überlegungen zur Betreuung der Kinder in Großbettlingen. Konkret stand das Baugesuch für einen Neubau des Kindergartens Regenbogen an der Grundschule auf der Tagesordnung. Die Zustimmung zum Baugesuch erfolgte einstimmig.

Im Vorfeld der Sitzung haben sich die Mitglieder des Gemeinderates am geplanten Standort getroffen, um sich vor Ort die Ausmaße des geplanten Neubaus eines Kindergartens aufzeigen zu lassen. Gegenüber den bisherigen Beratungen ergaben sich keine grundlegenden Änderungen. In den Gesprächen mit den Fachleuten und den Erzieherinnen wurden zwischenzeitlich die Details weiter verfeinert. Möglichst bald soll nun mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die Verwaltung will das Baugenehmigungsverfahren beim Landratsamt Esslingen so weit wie möglich abkürzen. Die Chancen dafür stünden gut, da durch den Brand eine Sondersituation entstanden sei. In einem nächsten Schritt werden nun die Außenanlagen geplant. Dies soll im Zusammenhang mit der Gestaltung des Schulhofs der Grundschule geschehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region