Region

Kinder auf den Spuren der Ritter

26.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Hohenneuffen-Burgführer und die Schwabenritter aus Beuren hatten im Rahmen des Ferienprogramms zur Entdeckung der Ritterzeit auf die Burg Hohenneuffen eingeladen. 22 Kinder und Jugendliche waren diesem Ruf gefolgt. Unter der Führung des Ritters von Tiefenbach brach man zu einem Erkundungsgang durch die Burg auf. Die jungen Pagen und Knappen erfuhren so manch Wissenswertes aus der rund 900 Jahre alten Geschichte der Burg und ihrer Bewohner. Auf dem unteren Burghof, wo die Ritter ihre Zelte aufgeschlagen hatten, lauschten die Teilnehmer gebannt den Erklärungen der Ritter zu den dort ausgestellten Waffen, und jeder durfte auch mal ein Schwert oder eine Streitaxt in die Hand nehmen oder einen Ritterhelm aufsetzen. Für die Mädchen erzählte die holde Susanne von Naudersberg, wie die Frauen im Mittelalter gekleidet waren. Bei einem Ritterturnier konnten die Kinder und Jugendlichen an drei Stationen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Anhand einer historisch überlieferten Übung wurde dargestellt, wie die Knappen einstmals den Schwertkampf erlernten. Dabei versuchte man, auf einem Brett balancierend, den Gegner mithilfe eines Strohsacks vom Brett herunterzustoßen. Zum Schluss erfuhren die Knappen noch eine besondere Ehrung: Denn jeder musste sich hinknien und wurde zum Ritter geschlagen. Text und Foto: Andy Schade

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region