Region

Kfz-Steuer überweisen

18.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(rik) Wer seine Kfz-Steuer mittels eines Dauerauftrags bezahlt, muss diesen Auftrag umstellen auf das zuständige Hauptzollamt. Darauf weist Oberfinanzpräsidentin Andrea Heck von der Oberfinanzdirektion Karlsruhe hin. „Das Finanzamt kann diese Zahlungen seit dem 1. März nicht mehr verarbeiten“, erklärt Heck mit Blick auf die neuen Zuständigkeiten bei der Kraftfahrzeugsteuer. Das Gleiche gelte für Einzel-Überweisungen, Einzahlungen und Schecks. Auch diese würden vom Finanzamt nicht mehr angenommen. Der Lastschrifteinzug hingegen werde automatisch umgestellt, in diesem Fall bräuchten die Steuerzahler nichts zu unternehmen.

Der Bund hatte im vergangenen Jahr stufenweise die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer von den Ländern übernommen. Seither sind anstelle der Finanzämter die Hauptzollämter und Bundeskassen für die Kraftfahrzeugsteuer zuständig. Für einen Übergangszeitraum hatten die Finanzämter die Überweisung der Kraftfahrzeugsteuer an die zuvor gültige und gewohnte Bankverbindung der Landesfinanzkassen noch angenommen und an die Bundeskasse weitergeleitet. Die zuständige Bundeskasse und deren Bankverbindung kann im Internet unter www.zoll.de ermittelt werden. Dort steht auch ein Formular zur Erteilung der Einzugsermächtigung zur Verfügung. Weitere Auskünfte erteilt das Hauptzollamt Ulm.

Region