Anzeige

Region

Kelter ist „Denkmal des Monats“

08.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Denkmalstiftung würdigt Bürgerengagement in Linsenhofen

FRICKENHAUSEN-LINSENHOFEN (pm). Die alte Kelter in Linsenhofen im Steinachtal zwischen Nürtingen und Neuffen wurde erstmals bereits im Jahre 1526 urkundlich erwähnt. Sie gehört damit zu den ältesten Keltergebäuden der Region. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde sie entweder erweitert oder gar neu gebaut. Das Erscheinungsbild des heutigen Gebäudes wird durch seine mächtige, das große Dach tragende Holzkonstruktion bestimmt. Zumindest zweieinhalb Jahrhunderte hat es als imposante Most- und Weinkelter des Ortes gedient.

Wegen zu hoher Kosten war schon der Abbruch geplant

Wie bei vielen historischen Gebäuden gab es bereits in den 1960er-Jahren Pläne, die Kelter abzureißen. Der Gemeinderat von Linsenhofen, das erst 1975 zu Frickenhausen kam, sprach sich für die Entfernung zugunsten eines Feuerwehrgerätehauses aus. Schließlich sollte wegen der zu hohen Erhaltungskosten nach entsprechenden Beschlüssen des Ortschaftsrates Linsenhofen und des Gemeinderates von Frickenhausen der Abbruch erfolgen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Region

Sie blicken lächelnd zurück

Doris und Werner Schnerring feiern auf dem Haldenhof ihre diamantene Hochzeit

BEUREN-BALZHOLZ. Das Lächeln kommt vom Herzen: Zufrieden schauen die beiden auf die vergangenen 60 Jahre zurück. Auch wenn diese oft von harter Arbeit in der Landwirtschaft geprägt waren. Am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region