Region

Kelten hinterließen einzigartige Spuren

05.09.2015, Von Lisa Martin — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein archäologisches Team entdeckte am Heidengraben in Erkenbrechtsweiler Hinweise zu den Bestattungsritualen der Spätkelten

Wer in der Schule Cäsars „De Bello Gallico“ lesen musste (oder durfte), hat wohl das Gefühl, schon zu viel über die Kelten zu wissen. Über deren Bestattungskult in Südwestdeutschland war Archäologen bisher allerdings nichts bekannt. Einem Team der Universität Tübingen gelang nun freilich am Burrenhof ein einzigartiger Fund, der Aufschlüsse geben könnte.

Zum Abdecken der Grube benutzten die Kelten Holzbretter, die anschließend mit Kalksteinen beschwert und dann mit Erde zugeschüttet wurden. Auf dem Bild legt das Team der Universität Tübingen die Kalksteine frei. Fotos: Stegmaier

ERKENBRECHTSWEILER. Wenige undeutliche Schemen auf einer Münze, die ungefähr die Größe eines kleinen Fingers besitzt. Der Laie tut sich schwer, auf der Silbermünze dasselbe zu sehen wie der Archäologe Dr. Gerd Stegmaier: „Als wir den Silberquinar geborgen haben, hat man schon aus einem halben Meter Entfernung gesehen, dass die Prägung ein Pferdchen darstellt.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 24%
des Artikels.

Es fehlen 76%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Grünkohl und Pinkel für den Verein Anna

Bereits im Januar fand die Grünkohl- und Pinkel-Tour in Aichtal zu Gunsten des Vereins Anna statt. 1500 Euro konnten jetzt an den Verein überreicht werden, der krebskranke Kinder, deren Geschwister und Eltern unterstützt. Dabei stammten 1200 Euro aus dem Erlös von Grünkohl und Pinkel. Um eine…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region