Anzeige

Region

Keine Machtspiele

09.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Demokratie hat mit Abstimmungen zu tun, mit Mehrheiten, aber nicht nur. Es gibt auch andere Ebenen der Verständigung, und da befanden sich der Kreisjugendring (KJR) und die Kreisverwaltung offenbar in verschiedenen Stockwerken, als es um die Gründung eines Arbeitskreises im Vorfeld der Kommunalwahlen 2019 ging. Aktionen zur politischen Bildung für Jugendliche, gerade auch für Erstwähler, die seit 2014 bereits mit 16 Jahren votieren dürfen, soll der Arbeitskreis planen. Wenn dazu eine Initiative von zwei Siebzehnjährigen aus einer Mitgliedsorganisation des KJR kommt, ist das umso besser, dachten sich die beiden Geschäftsführer und der Vorsitzende Dieter Pahlke.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Ausgrabungen zwischen Erkenbrechtsweiler und Grabenstetten

Auf den Feldern zwischen Burrenhof und Grabenstetten wird derzeit fleißig gearbeitet. Studenten der Universitäten Tübingen, Cambridge und Umeå sind gerade dabei, im Rahmen einer Lehrgrabung weitere Spuren der Kelten im Heidengraben zu sichern. Untersucht wird derzeit eine Grabenstruktur, die die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region