Anzeige

Region

Kein Turm am Feuerwehrhaus

18.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Entwurf der Architekten gefiel den Gemeinderäten nicht

FRICKENHAUSEN (heb). Turm oder nicht Turm – das war eine Frage, deren Erörterung sich die Räte in der Sitzung am Dienstagabend ausgesprochen intensiv widmeten. Es ging um die Brandschutzsanierung des Feuerwehrgerätehauses in Frickenhausen. Dort hatte das Landratsamt das Fehlen eines zweiten Fluchtweges im Brandfalle moniert und der Gemeinde die Nutzung des Schulungsraumes im Dachgeschoss untersagt. Daraufhin hatte die Gemeinde ein Nürtinger Architekturbüro beauftragt, den Plan für eine Brandschutzsanierung zu machen.

Bei den Dachsanierungsarbeiten und dem Einbau einer Umkleidekabine sind Mehrkosten entstanden, die sich aber größtenteils aus den Kosten für etliche aus später geplanten Bauabschnitten vorgezogenen Maßnahmen herleiten. Nun steht also Abschnitt zwei bevor und der Gemeinderat hatte in einer früheren Sitzung der Erweiterung eines Stabilisierungselements für eine Außentreppe zu einem sogenannten Schlauchturm zugestimmt, in dem nach Übungen oder Einsätzen die Wasserschläuche zum Trocknen aufgehängt werden können. Als sich nun die Räte mit einer Powerpoint-Präsentation des späteren Aussehens der Gebäudeformation konfrontiert sahen, reagierten manche mit deutlich ausgesprochener Ablehnung des Entwurfes, was den Turm anging.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 77% des Artikels.

Es fehlen 23%



Anzeige

Region