Anzeige

Region

"Kein Sender in Altenriet"

17.02.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mobilfunkbetreiber „E-plus“ sieht nach wie vor Bedarf für Standort

ALTENRIET (zog). Die Mobilfunkfirma „Eplus“ betreibt derzeit keinen Sender in Altenriet. Das erklärte Unternehmenssprecher Martin Reinicke gestern in einem Telefonat mit unserer Zeitung.

Bei dem in der Karte zur Netzabdeckung eingezeichneten, nicht anzeigepflichtigen Standort in der Altenrieter Ortslage handelt es sich nach Auskunft von „E-plus“ offenbar um einen so genannten Responder. Diese Anlage fange die Signale eines bestehenden Senders auf und leite sie in eine bestimmte Richtung weiter. „Der Responder verstärkt die Signale aber nicht in irgendeiner Form“, betont der Regional-Manager von „E-plus“ für Media Relations in Süddeutschland, Martin Reinicke. Er bestätigte, dass der Anbieter Bedarf für einen Sender in Altenriet sehe.

Das Unternehmen, das nach eigenen Angaben allein im vergangenen Jahr über eine Million neue Kunden dazugewonnen hat, will von dem Standort sowohl Altenrieter als auch Neckartenzlinger Netzteilnehmer bedienen. Dabei geschehe nichts an der Kommune vorbei: „Die Vereinbarung, die alle Mobilfunkanbieter 2001 mit den Städten und Gemeinden geschlossen haben, wird bei uns gelebt“, versichert er. Auch bestehende Sender, die vor 2001 ans Netz gingen, seien den Kommunen gemeldet worden. Responder allerdings fallen nicht unter diese Vereinbarung, so Reinicke.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Region