Anzeige

Region

"Kein Glücksfall"

24.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frank Früh, Neckartenzlingen, zum Artikel „Zwei Kandidaten stellen sich zur Wahl“ vom 18. Oktober. „Glücksfall für Neckartenzlingen“, so werben seine SPD-Parteifreunde vor der Bürgermeisterwahl für Herbert Krüger. Hier kann es sich allenfalls um einen Glücksfall für die SPD, aber bestimmt nicht für die Gemeinde Neckartenzlingen handeln. Nach meiner Kenntnis ist das Ansehen der Gemeinde Neckartenzlingen in den letzten Jahren sowohl im Gemeindeverwaltungsverband als auch im ganzen Landkreis auf den Tiefpunkt gesunken. Neckartenzlingen wird nicht geführt, es wird allenfalls mäßig verwaltet. Von der Mittelpunktsgemeinde geht keinerlei Initiative aus. Die Verbandsgemeinden gehen immer öfter eigene Wege. Das war schon einmal anders.

Für eine neue Ermsbrücke wurde vor 20 Jahren der Grunderwerb getätigt. Geschehen ist bis heute nichts, allenfalls muss umgeplant werden, weil man durch die neue Flutmulde für die Erms keine Rücksicht auf diese Planung genommen hat. Diese Flutmulde hat darüber hinaus die ganze „Au“ in der Mitte zerschnitten und wertlos gemacht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Region