Anzeige

Region

"Kein Gewohnheitsrecht"

11.05.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (zog). „Die Gemeinde Grafenberg wird sich nach Alternativen zu dem kleinen Kirchenwegle im alten Ortskern umsehen müssen. Nach genauer Prüfung steht fest, dass der Weg auf Privatbesitz verläuft und dass dafür auch kein Gewohnheitsrecht geltend gemacht werden kann.“ Das teilte Bürgermeister Holger Dembek am Dienstagabend dem Gemeinderat mit.

Dringend riet der Schultes davon ab, in der Sache gerichtliche Wege zu beschreiten. Vielmehr sucht er nach einer einvernehmlichen Lösung für das Problem. Ziel müsse eine Übergangslösung sein, die der Gemeinde Luft verschaffe, nach Alternativen zu dem Weg zu suchen. Denkbar wäre, dass der Weg vorübergehend weiter genutzt werden dürfe, die Gemeinde für das Stück aber die Haftung übernehme, so Dembek.

Leicht wird es nicht, die Verbindung, die auch Teil des Eduard-Mörike-Weges ist, zu verlegen. „Wir brauchen überall private Partner“, so der Bürgermeister. Auch sei es wahrscheinlich nicht möglich, die Kirchenmauer, die zurzeit in den öffentlichen Teil des Weges hineinrage, zu versetzen: „Sie ist vermutlich Teil des Denkmalensembles“, machte der Schultes die vielschichtigen Probleme deutlich, die mit dem schmalen Weg zusammenhängen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 53%
des Artikels.

Es fehlen 47%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region