Anzeige

Region

Kappishäusern geht bald ans Netz

29.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Breitbandanschluss für Neuffener Ortsteil rückt in greifbare Nähe

NEUFFEN (psa). „Es sieht in Kappishäusern für die Internet-Breitbandversorgung sehr gut aus“, teilte Bürgermeister Matthias Bäcker in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend mit. Nach erneuter Ausschreibung habe die Telekom nun die „Wirtschaftlichkeitslücke“ für den Anschluss des Neuffener Teilorts mit 2700 Euro beziffert. Dabei handelt es sich um den Betrag, den eine Kommune selbst aufbringen muss, damit der Netzanbieter seine Kabel in die Kommune verlegt. Damit sei nun ein Anschluss des Ortes am Fuße des Jusi endlich finanzierbar. Das letzte Angebot der Telekom habe bei rund 40 000 Euro gelegen, so Bäcker.

Diese rapide Kostensenkung habe mehrere Gründe, erläuterte er: „Die Telekom muss in Kappishäusern sowieso Kabel verlegen.“ Die Festnetztechnik dort sei veraltet und das Unternehmen plane nun, die Infrastruktur zu erneuern. Außerdem seien im Zuge der Straßensanierung zwischen Kohlberg und Kappishäusern Leerrohre verlegt worden. Damit sei die Vernetzung Kappishäuserns nun einfach und günstig zu bewerkstelligen und solle bald angegangen werden. „Mit dem Tag. als bekannt wurde, dass die Straße saniert wird, ging es ganz schnell“, sagte Ortsvorsteher und Stadtrat Dietmar Freudenberg (SPD).

„Wir sind guter Dinge, dass Kappishäusern im Jahr 2012 ans weltweite Datennetz angeschlossen ist“, so Bäcker.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Region