Region

Kampf um lebenswerte Zukunft

26.03.2015, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Gundert berichtete über sein spannendes Leben

Helmut Gundert

WOLFSCHLUGEN. „Wenn man den Lebensstil einer Gesellschaft ändern will, geht das nicht auf einmal, sondern nur in ganz kleinen Schritten“, sagt Dr. Helmut Gundert. Er ist der Überzeugung: „Jeder soll so viel tun, wie er kann.“ Wer sein Verhalten ändere, solle auch bewusst Verantwortung übernehmen und sich politisch für eine Änderung der Zustände einsetzen. Sonst bleibe man auf halbem Weg stehen, ist Gundert der Meinung.

Jüngst hielt der ehemalige Projektleiter von „Brot für die Welt“ und Geschäftsführer von Bioland einen Vortrag im evangelischen Gemeindehaus, zu dem die Evangelische Kirchengemeinde Wolfschlugen und die Bioland Regionalgruppe Staufen/Teck eingeladen hatten. Über 70 Gäste waren gekommen, um Helmut Gundert zuzuhören. Sie erhielten einen kleinen Einblick in die vielen Stationen dieses ereignisreichen Lebens, das Gundert von Sumatra in den Zweiten Weltkrieg, mit seiner Ehefrau auf eine Farm nach Namibia und wieder zurück nach Deutschland geführt hat.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 35%
des Artikels.

Es fehlen 65%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region