Region

Kampf gegen die Verwirrung

28.01.2011, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frickenhäuser Gemeinderat segnet Eckpunktepapier zur gesplitteten Abwassergebühr ab

Die Einführung der gesplitteten Abwassergebühr beschäftigt die Gemeindeparlamente landauf, landab. In Frickenhausen hat der Gemeinderat nun in seiner Sitzung am Dienstag ein Eckpunktepapier einstimmig verabschiedet.

FRICKENHAUSEN. Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim war’s. Er hat im März des vergangenen Jahres geurteilt: Die Berechnung der Abwassergebühr nach dem Frischwassermaßstab verstößt gegen den Gleichheitssatz und das Äquivalenzprinzip. Bislang nämlich wurde die Menge des Abwassers einfach auf Basis des abgenommenen Frischwassers berechnet. Aber über versiegelte Flächen wird Regenwasser in die Kanalisation geleitet. Ein Großmarkt zum Beispiel, der vielleicht gerade einmal eine Kundentoilette betreibt, leitet über seine riesige Dach- und Parkfläche Wasser in die Kanalisation ein. Bezahlen muss er für dieses aber nicht. In einem Mehrfamilienhaus hingegen mit vielen dort wohnenden Menschen fällt zwar viel Abwasser durch den Alltagsgebrauch an, die versiegelten Flächen sind aber relativ klein.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 19%
des Artikels.

Es fehlen 81%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region