Region

Juniorwahl: Demokratie üben

15.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bundesweites Schulprojekt startet 16 Wochen vor der Bundestagswahl

(pm) Am 24. September 2017 wählen die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland einen neuen Bundestag. Die Wahl wird Anlass dafür sein, Politik und Demokratie in der Zivilgesellschaft zu thematisieren. Um das Bewusstsein junger Menschen dafür zu stärken, findet parallel zur eigentlichen Wahl die Juniorwahl 2017 statt. Wie der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich (CDU) in einer Pressemitteilung erklärt, kann dabei über die Schulen ganz praktisch erlebt und geübt werden, wie ein demokratischer Meinungs- und Mehrheitsfindungsprozess stattfindet.

Die Sekundarstufen aller Schulen sowie Berufs- und Förderschulen können sich für das Projekt anmelden. Ziel ist es, die Schüler im Unterricht auf die Wahlen vorzubereiten. Am Ende der Vorbereitungszeit findet eine bundesweiter Wahl in der Woche vor der eigentlichen Bundestagswahl statt.

Die innerschulische Vorbereitung beginnt im Frühjahr 2017, der Unterricht findet je nach Vorkenntnisstand der Lerngruppe zwei bis acht Wochen vor der Juniorwahl statt.

Das Projekt „Juniorwahl“ bietet umfangreiches Unterrichtsmaterial und Hilfestellung für Lehrer und Schüler: So gibt es spezielles didaktisches Begleitmaterial für die Bundestagswahl und Hilfestellungen für die Organisation des Wahlaktes.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 67%
des Artikels.

Es fehlen 33%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Todesursache der Kinder ist nun bekannt

Die Todesursache der am Freitagmorgen in Unterensingen tot aufgefundenen Kinder ist nun bekannt. Das teilen die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Polizeipräsidium Reutlingen mit. Die von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion ergab, dass das achtjährige Mädchen und der vierjährige Junge…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region