Anzeige

Region

Junior-Ingenieure an der Realschule

30.07.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die „Pfiffis“ präsentierten ihr Schulprojekt in Neckartenzlingen

NECKARTENZLINGEN (pm). Bei der feierlichen Abschlussveranstaltung der ersten Junior-Ingenieur-Akademie (JIA) an der Realschule Neckartenzlingen präsentierten die 16 Teilnehmer aus der sechsten Klasse, was sie im Laufe des Jahres gehört, gesehen und selbst ausprobiert hatten. Seit Oktober 2010 nahmen sie an unterschiedlichen Veranstaltungen teil. Auf dem Programm standen das erlebnispädagogische Teamtraining, um soziale Kompetenzen wie Kommunikations- und Konfliktfähigkeit zu trainieren. In der Dualen Hochschule in Stuttgart konnten sie sich selbst am CAD-Programm ausprobieren, in der Schule befassten sie sich intensiv mit dem Bau und der Programmierung von Robotern, sie besuchten einen Workshop zum Thema Brennstoffzelle im Mercedes-Benz-Museum, durften in der Ausbildungswerkstatt der Firma Hirschmann Automation and Control selbst Hand anlegen und ein „Mensch-Ärgere-Dich-nicht-Spiel“ anfertigen und in der experimenta Heilbronn ein Solarmobil bauen. Zum Abschluss hatten die Schüler noch ein theaterpädagogisches Präsentationsseminar. Ab September geht die JIA in die zweite Runde. Sie ist ein Projekt im Qualifizierungsprogramm Start 2000 Plus, mit dem der Arbeitgeberverband Südwestmetall junge Menschen beim Weg in die Ausbildung begleitet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Region