Anzeige

Region

„Jung, mobil und klar“

20.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Schnellentschlossene können noch mitmachen beim Peer-Projekt an Fahrschulen zum Thema „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“. Gesucht werden junge Leute bis 25 Jahre, die den Führerschein besitzen. Es braucht für die Mitarbeit in diesem Projekt die Bereitschaft, sich intensiver mit dem Thema „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ auseinanderzusetzen und den Mut, Präventionseinsätze in Fahrschulen durchzuführen. Die Botschaft im Peer-Projekt lautet „Feiern und Fahren passen nicht zusammen!“ und Ziel ist es, für sich frühzeitig verantwortliche Strategien zu überlegen. Die Peers, die jeweils zu zweit an Fahrschulen gehen, bekommen pro Einsatz 20 Euro Aufwandsentschädigung und eine Fahrtkostenerstattung. Neben einer Ausbildung finden regelmäßige Erfahrungsaustausch-Treffen statt. Auf Wunsch erhalten die Peers ein Teilnehmerzertifikat über die Ausbildung und Mitarbeit im Projekt.

Seit fünf Jahren wird im Landkreis Esslingen zusammen mit dem Landkreis Göppingen das Peer-Projekt „Jung, mobil & klar“ an Fahrschulen erfolgreich durchgeführt. Das Projekt wird unterstützt von der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen. Junge Leute zwischen 18 und 25 Jahren entwickeln eine Einheit „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“, die sie an Fahrschulen mit Fahrschülern durchführen. Ziel ist es, gleichaltrige junge Erwachsene mit Präventionsbotschaften „auf gleicher Augenhöhe“ zu erreichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Region