Anzeige

Region

Ja zur Grafenberger Ortsumfahrung

15.06.2011, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kohlbergs Gemeinderat berät auch über Flächentausch

KOHLBERG. „Die Gemeinde Kohlberg befürwortet die Neutrassierung der Ortsumfahrung vom Grundsatz her, da diese zu einer erheblichen Entlastung des Verkehrsaufkommens in der Gemeinde Grafenberg führt. Auch das Verkehrsaufkommen auf der K 1260 geht zurück, da kein direkter Anschluss der K 1260 an die B 313 vorgesehen ist“. So heißt es in der vom Kohlberger Gemeinderat am Freitag beschlossenen Stellungnahme im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens.

Kohlberg hatte bei der Planung gegen einen direkten Anschluss der K 1260 an die neue Trasse gestimmt, über die diese nun nach der vorliegenden Planung künftig geführt werden soll. Auch ein Fußweg ist geplant. Für die Bauzeit fordern die Kohlberger eine Tonnage-Beschränkung auf 7,5 Tonnen für die K 1260. Zumindest möchten sie, dass der Schwerverkehr nicht über die K 1260 beziehungsweise Ortsdurchfahrt Kohlberg abgewickelt wird.

Eine Tonnage-Begrenzung auf 7,5 Tonnen wünscht der Gemeinderat generell für die Verbindungsstraße von und nach Grafenberg. Im Gremium besteht die Hoffnung, dass diese Begrenzung vielleicht im Zusammenhang mit der künftigen Brücke der Überführung erfolgen wird.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 42%
des Artikels.

Es fehlen 58%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region