Anzeige

Region

Ist der Kauf des Netzes sinnvoll?

23.02.2012, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heftiges Ringen um die Stromkonzession in Unterensingen ? Knappe Entscheidung für die EnBW

UNTERENSINGEN. Wie bei vielen anderen Gemeinden läuft auch in Unterensingen der Stromkonzessionsvertrag zum Ende des Jahres aus. Die Gemeinde hat zwischen mehreren Möglichkeiten zu wählen: Sie kann das Stromnetz selbst übernehmen, sie kann sich an einem eventuell zustande kommenden Regionalwerk oder an gemeinsamen Stromnetzgesellschaften beteiligen – oder einfach einen neuen Stromkonzessionsvertrag mit einem Stromanbieter schließen. Diese Lösung favorisiert die Verwaltung.

Gemeinsam mit anderen Gemeinden hat sie einen Fragenkatalog erarbeitet, den die Bewerber ausfüllen sollten. Für den Unterensinger Stromkonzessionsvertrag interessierten sich die EnBW Regional AG, die Stadtwerke Nürtingen und die Teckwerke, eine Genossenschaft in Gründung. Alle Bewerber bekamen die Möglichkeit, sich persönlich zu präsentieren.

Die Verwaltung schlug dem Gemeinderat nach Betrachtung aller Bewerber vor, einen Stromkonzessionsvertrag mit der EnBW Regional AG aus Kirchheim abzuschließen, der 20 Jahre laufen soll, mit einem Sonderkündigungsrecht nach zehn Jahren.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region