Anzeige

Region

Integration ist ihre Mission

05.03.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD-Abgeordnete informierten sich beim Jugendmigrationsdienst

NÜRTINGEN (mw). Über die wichtige und anspruchsvolle Aufgabe, Menschen, die nach Deutschland kommen, bei der Eingliederung zu helfen, informierten sich die Nürtinger SPD-Abgeordneten aus Bund und Land, Rainer Arnold und Nils Schmid, beim Jugendmigrationsdienst Nürtingen.

Der Dienst war früher unter dem Namen Jugendgemeinschaftswerk an die Gustav-Werner-Stiftung angegliedert, ist heute jedoch eine eigenständige Organisation unter der Trägerschaft der Bruderhaus-Diakonie. Die Mitarbeiter kümmern sich hauptsächlich um Spätaussiedler aus den Ländern Osteuropas. „Aber auch andere Migranten sind in den Arbeitsgruppen natürlich herzlich willkommen“, betonte Diplomsozialpädagogin Andrea Kees. Häufigstes Hindernis bei der Eingliederung ist, dass die meisten Einwanderer kein Deutsch können und sich auch beim Lernen der Sprache oft schwer tun.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region