Anzeige

Region

„Inklusive Pädagogik tut allen gut“

03.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

3. Fachtag Inklusion im Landkreis Esslingen lud Fachkräfte sowie Eltern und Interessierte ein

Willkommen zu sein und nicht nur Bittsteller – das wünschen sich viele Familien mit einem behinderten Kind. Dies war immer wieder zu hören beim 3. Fachtag Inklusion zur Teilhabe für alle Kinder bis sechs Jahre, zu dem der Fachausschuss Frühförderung im Landkreis Esslingen ins katholische Gemeindezentrum in Wendlingen eingeladen hatte.

(la) Rund 130 Erzieherinnen und Erzieher, Eltern, Integrationskräfte, Fachberater und Interessierte waren der Einladung gefolgt, um in einem Vortrag, vor allem aber im Austausch in Workshops mehr über Wege zur Inklusion im Kindergarten zu erfahren. „Auf den Anfang kommt es an“, war das Motto. „Je früher Kinder mit und ohne Handicap miteinander im Alltag leben, desto geringer sind die Barrieren im Kopf. Je später ein gemeinsames Miteinander entsteht, umso mühseliger und schwieriger sind diese abzubauen“, betonte Kristin Schwarz, Leiterin des Amts für besondere Hilfen im Landratsamt, die auch den Fachausschuss leitet. Der Fachtag wolle Impulse geben, sich auf den Weg zu machen und den Beschäftigten in den Kinderbetreuungseinrichtungen konkrete Ansatzpunkte für ein inklusives Handeln geben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Region