Anzeige

Region

Infos zum Geopark gibt es im NAZ

26.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Themen sind Karstphänomene und Albvulkanismus

LENNINGEN-SCHOPFLOCH (la). Kürzlich wurde das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb (NAZ) offiziell als Geopark-Infostelle eingeweiht. Damit ist das NAZ die erste Infostelle für den Geopark Schwäbische Alb im Landkreis Esslingen und auf der mittleren Schwäbischen Alb. Der stellvertretende Esslinger Landrat, Matthias Berg, freut sich, dass der Landkreis Esslingen mit dem Naturschutzzentrum die Arbeit des Geoparks jetzt noch besser unterstützen kann. „Damit haben wir einen weiteren Schritt hin zu einem flächendeckenden Netzwerk von Geopark-Infostellen über die gesamte Schwäbische Alb getan“, sagte der Vorsitzende des Geoparks, Hartmut Melzer.

Insgesamt gibt es auf der Schwäbischen Alb 17 Geopark-Infostellen. Diese sind in Besucherzentren wie Geo-Museen oder Höhlen eingerichtet. Sie bieten Informationen zum Geopark und geben Tipps zu besonderen Ausflugszielen in der näheren Umgebung. Dabei deckt jede Infostelle einen geologischen oder archäologischen Schwerpunkt ab. Das NAZ deckt die beiden Themenschwerpunkte Karstphänomene der Schwäbischen Alb und Albvulkanismus ab. Der Besucher erhält in der neuen Dauerausstellung spannende Informationen über die Verkarstung der Schwäbischen Alb mit den zahlreichen Höhlen, Tropfsteinen, Dolinen und der Kalkverwitterung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Region