Region

Info Stadterneuerung

24.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SCHLAITDORF (zog). Erneut hat sich der Schlaitdorfer Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag mit dem Thema Stadterneuerung befasst. Dieses Mal hat sich das Gremium über das Angebot der Landsiedlung informiert. Projektleiter Wolfgang Mielitz rechnet wie schon die Stadtentwicklung GmbH mit einem Förderrahmen von einer bis 1,5 Millionen Euro für Schlaitdorf.

Er bremste jedoch Erwartungen, gleich im ersten Anlauf in das begehrte Förderprogramm zu kommen: „Ganz ehrlich: Gemeinden, die beim ersten Anlauf reinkommen, sind selten. Wahrscheinlicher ist, dass man ein Jahr wartet, manchmal auch zwei“, erklärte der erfahrene Projektleiter. Aufnahmebedingungen, Fördermöglichkeiten und -richtlinien sowie die Aufgaben eines Sanierungsberaters erläuterte der Fachmann dem Gremium. Und gab Tipps, wie die Gemeinde Anreize zur Teilnahme an der Sanierung setzen kann. Jedoch ohne, dass auch die Gemeinde Geld in die Hand nimmt, gehe es nicht. Rund 40 000 Euro wären das im Fall Schlaitdorfs pro Jahr, so seine Schätzung. Ob die finanzschwache Gemeinde den Schritt in das Sanierungsprogramm wagt, darüber wurde am Montag aber noch nicht beraten. Das soll nun in einer der kommenden Sitzung geschehen.

Region