Region

In Linsenhofen sammelten Konfirmanden für das Erntedankfest

05.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Erntedankfest waren am ersten Sonntag im Oktober wieder vielerorts die Kirchen prächtig geschmückt. In Linsenhofen übernehmen traditionell die Konfirmanden die Aufgabe, die Gaben für den Erntedankgottesdienst im Ort einzusammeln. Mit dem Leiterwagen ziehen sie los – viele Leute stellen dem Brauch folgend etwas vor die Tür, ansonsten wird geklingelt und um eine Spende gebeten. Und so kam auch dieses Jahr wieder einiges zusammen, dass am Sonntag den Altar in der Sankt-Georgs-Kirche schmückte. Allerdings: die Konfirmanden-Gruppen werden immer kleiner, sagt Mesnerin Monika Henry, sodass die Gebiete, die die Konfirmanden abklappern müssen, immer größer werden. Heuer sind es neun Konfirmanden in dem Frickenhäuser Ortsteil, die am Freitag einige Stunden schuften mussten, bis alle Straßen erledigt waren. Neben Obst und Gemüse werden auch immer mehr Lebensmittel wie Nudeln oder Konserven gespendet, berichtet Henry. Die Linsenhöfer evangelische Kirchengemeinde reicht die Waren weiter an die Tafel in Stuttgart, auch dies schon seit vielen Jahren: „Die brauchen große Mengen und freuen sich immer sehr über unsere Spende“, so Monika Henry. rik

Region