Region

In Kohlberg geht es nicht nur um Lärm

27.04.2016, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lärmaktionsplanung könnte zu mehr Sicherheit führen

Die möglichen Aufgaben aus der Lärmaktionsplanung in Kohlberg könnten auch zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führen. Das wäre der Fall, wenn zur Lärmreduzierung in der Ortsdurchfahrt die Geschwindigkeit auf Tempo 30 oder 40 reduziert würde.

KOHLBERG. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung ist ein vielfach geäußerter Wunsch in Kohlberg, weil viele Autofahrer zu schnell fahren, die kurvenreiche Straße unübersichtlich und Überquerung so wie auch Einbiegen aus Einfahrten und von Parkplätzen nicht ungefährlich sind.

Zur Lärmreduzierung könnten außerdem zum Beispiel bei Fahrbahnerneuerungen „Flüsterasphalt“ eingesetzt werden. Das geht aus einem Entwurf zur gesetzlich vorgeschriebenen Lärmaktionsplanung hervor, den Ralph Kempiak von der beauftragten Firma am Montag dem Gemeinderat zur Kenntnisnahme präsentierte. Er stellte die Berechnungen zur Lärmbelastung und die Auswirkungen möglicher Maßnahmen auf den Geräuschpegel vor.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 37%
des Artikels.

Es fehlen 63%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Im Quartier und eigenen Heim glücklich alt werden

Gemeinde Neckartenzlingen beteiligt sich am Wettbewerb „Quartier 2020 – Pflege und Unterstützung im Alter“ – Wechsel in der Fraktion Junge Liste

Die Gemeinde Neckartenzlingen beschloss am Dienstag, künftig ein Hochwasserschutzregister zu führen, und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region