Region

In Frickenhausen gibt es auch weiterhin leckeres Eis

23.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit Sommer 2011 steht der Eiswagen vor dem Rathaus in Frickenhausen. Bürgermeister Simon Blessing staunte deshalb nicht schlecht, als der Wagen vor vier Wochen plötzlich im Internet zum Verkauf angeboten wurde. Für den Betreiber war er wohl nicht rentabel. „So geht’s nicht“, ärgerte sich der Schultes und erklärte das Thema zur Chefsache. „Wir wollen den Platz vor dem Rathaus belebt haben, der Eiswagen muss bleiben“, sagte Blessing und auch der Frickenhäuser Gemeinderat reagierte durchweg positiv. Der Frickenhäuser Daniyel Dropulic hatte dann die Idee, die Behindertenförderung Linsenhofen als Betreiber ins Spiel zu bringen. Die war begeistert und kaufte den Wagen. Jetzt behält auch die frühere Eisverkäuferin Vera Schwaiger ihren Arbeitsplatz und künftig werden Menschen mit Behinderung unter ihrer fachkundigen Anleitung hier arbeiten. Insgesamt zehn Tische mit 40 Sitzplätzen stehen auf dem Platz zur Verfügung, geöffnet hat der Wagen jeden Tag von 13.30 bis 20.30 Uhr. Unser Bild entstand gestern Nachmittag, als Bürgermeister Blessing (hinten Mitte) Rainer Digel, Werkstattbereichsleiter in Linsenhofen, Danyiel Dropulic, Vera Schwaiger, Thomas Fick, Geschäftsführer der Behindertenförderung Linsenhofen, und seine Stellvertreterin Ramona Koch (von links) auf ein Eis einlud. jh

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region