Anzeige

Region

Holznachfrage übersteigt Angebot

27.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Revierförster Ralf Schuster präsentierte Betriebsplan 2012

NEUFFEN (psa). Auch in diesem Jahr hatte Revierförster Ralf Schuster gute Nachrichten für die Neuffener Gemeinderäte. Mit Holzverkauf und Dienstleistung für Nachbargemeinden bescherte er der Stadt ein Plus. Allein der Holzverkauf habe 64 000 Euro eingebracht. Dass seine Mitarbeiter auch im Auftrag anderer Kommunen und Bauhöfe tätig werden, beruhige ihn, sagte er dem Gremium. Dadurch habe er ein zweites Standbein aufgebaut und sein Revier sei nicht nur vom Holzertrag abhängig.

Derzeit dürfen seine Mitarbeiter jährlich 1600 Festmeter schlagen. Verkauft wird das Holz über Auktionen. Das könnte sich im kommenden Jahr ändern. Da plane das Land eine neue Forsteinrichtung. „Das ist eine Inventur des Waldes“, erläuterte Schuster. Danach werde festgelegt, wie viel Holz dem Wald künftig entnommen werden darf. Schuster sieht diese Gelegenheit auch als Denkanstoß für die Stadträte: „Was wollen wir vom Neuffener Wald?“, gab er den Gremiumsmitgliedern zu bedenken. Wie wolle man künftig die Faktoren Waldnutzung, Schutz und Erholung gewichten? Dazu schlug Friedrich Sigloch (SPD) vor, über einen Waldlehrpfad nachzudenken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Region