Anzeige

Region

Höchste Auszeichnung für Berg

02.05.2016, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisfeuerwehrverband Esslingen-Nürtingen will die Frauenquote erhöhen

Die vielen Feuerwehrmannschaftswagen sorgten am vergangenen Freitag für Aufsehen in Notzingen. Es war jedoch kein Feueralarm, sondern die Jahreshauptversammlung der Feuerwehren aus dem Kreis Esslingen-Nürtingen war für den Aufmarsch der Einsatzfahrzeuge verantwortlich.

Erhielt die Feuerwehrehrenmedaille: Matthias Berg, umrahmt von Bernd Müller (links) und Christian Frasch. Foto: Thomas Krytzner

NOTZINGEN. Eine besondere Ehrung durfte Bernd Müller, Altenrieter Bürgermeister und Vorsitzender des Verbandes, vornehmen. Der Erste Landesbeamte a. D., Matthias Berg, erhielt die Feuerwehrehrenmedaille des Deutschen Feuerwehrverbandes. Matthias Berg war seit 2003 bis zu seinem Ausscheiden im März 2015 Stellvertreter des Esslinger Landrats und Dezernent für Brand- und Bevölkerungsschutz.

„Alle Feuerwehren“, lobte Bernd Müller, „haben von Matthias Berg große Unterstützung erfahren.“ Er habe regelmäßig an Großübungen teilgenommen und sich sehr für die Feuerwehren engagiert. Unvergessen, so Müller, seien seine Grußworte bei Feuerwehrjubiläen. So erhielt der Bestseller-Autor die höchste Auszeichnung der Feuerwehr für Nicht-Feuerwehrleute.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Region