Region

Hirschmann unterstützt Behindertenwerkstatt

17.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Firma Hirschmann Car Communication aus Neckartenzlingen spendete einen Scherenhubtisch an die Karl-Schubert-Gemeinschaft. Dieser Tisch bringt Paletten auf Arbeitshöhe. Mit der sozialtherapeutischen Werkgemeinschaft für seelenpflege-bedürftige Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt nicht vermittelbar sind, verbindet die Firma eine dreijährige Partnerschaft. Der Tisch erleichtert in der Schreiner-Werkstatt Be- und Entladevorgänge – etwa beim Versand von Holzspielzeugen, die dort in Eigenregie entwickelt und gefertigt werden. „Mit der Firma Hirschmann verbindet uns eine fruchtbare Beziehung, zu der zum Beispiel der Austausch von Auszubildenden und Betriebspraktikanten gehört. Die Hirschmann-Azubis können unmittelbar erleben, wie der Arbeitsalltag in unserer Werkstatt aussieht und ein tieferes Verständnis für die Herausforderungen gewinnen, mit denen Menschen mit Behinderungen konfrontiert sind“, sagt Wolfgang Woide, Geschäftsführer der Karl-Schubert-Gemeinschaft. „Unsere Beschäftigten wiederum können bei Hirschmann den Arbeitsalltag bei einem Industrieunternehmen erleben, was für sie besonders spannend und inspirierend ist. Wir freuen uns deshalb sehr über die Partnerschaft und auch über den neuen Scherenhubtisch, der die Arbeit in unserer Werkstatt sehr erleichtern wird.“ pm

Region