Anzeige

Region

Himmel und Hölle auf Schwäbisch

26.10.2011, Von Egzona Hyseni — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ober- und Unteraicher Dorftheater begeistert mit klugem Humor und schwäbischer Echtheit

Dass mit dem Tod nicht alles zwangsläufig ein Ende nehmen muss, zeigt uns das Dilemma eines Engels auf Bewährung in der schwäbischen Komödie „Om dr Hemmels Willa“, die am Samstagabend im Gasthaus Rössle in Wolfschlugen vom Ensemble des Ober- und Unteraicher Dorftheaters zum ersten Mal aufgeführt wurde und die neue Spielsaison einleitete.

WOLFSCHLUGEN. Hans Dipfele (Andreas Steck) wurde heuer beerdigt. Er ist jung an einer Leberverhärtung gestorben, Folge seiner Vorliebe für Alkohol. Seine Frau Erna (Martina Trontin), Tochter Gabi (Sabine Fehr), Mutter Magda (Edeltraud Lutz) und sein direkter und genauso trinkfreudiger Schwiegervater Emil (Roland Zenner) machen sich nun große Sorgen darum, wie es in ihrer Familie finanziell weitergehen soll. Denn Hans hat seiner Familie und insbesondere seiner Frau dank seinem Hang zum Alkohol nur Schulden hinterlassen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region

Sie blicken lächelnd zurück

Doris und Werner Schnerring feiern auf dem Haldenhof ihre diamantene Hochzeit

BEUREN-BALZHOLZ. Das Lächeln kommt vom Herzen: Zufrieden schauen die beiden auf die vergangenen 60 Jahre zurück. Auch wenn diese oft von harter Arbeit in der Landwirtschaft geprägt waren. Am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region