Anzeige

Region

Hiergeist kommt für Knutzen

24.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wechsel im Unterensinger Gemeinderat

UNTERENSINGEN (bg). Gemeinderat Jens Knutzen (CDU) scheidet nach sieben Jahren aus gesundheitlichen Gründen aus dem Gemeinderat aus. An seiner Stelle kommt der Kandidat, der auf der CDU-Liste bei der Gemeinderatswahl die meisten Stimmenanteile hinter Knutzen erhalten hat. Das ist in diesem Fall Karl-Friedrich Hiergeist. Der 71-Jährige ist kein Unbekannter. Bereits von 1987 bis 2004 saß er für die CDU am Unterensinger Ratstisch.

Nach der Erledigung der Formalien würdigte Bürgermeister Sieghart Friz den scheidenden Jens Knutzen als jemanden, der als Inhaber einer Fahrschule dem Gemeinderat ein wertvoller Verkehrsexperte war. Stets sei er ruhig und besonnen gewesen und habe sich nur dann zu Wort gemeldet, wenn er sich eine fundierte Meinung gebildet hatte. Statt Sitzungen durch Anfragen in die Länge zu ziehen, habe er lieber das Einzelgespräch mit den Zuständigen gesucht und dabei einiges erreicht. „Wir bedauern sein Ausscheiden außerordentlich“, betonte Friz und dankte Knutzen und seiner Frau Sylvia für ihr Engagement im Ehrenamt.

Nach Knutzens Verabschiedung wurde Hiergeist feierlich auf sein neues Amt verpflichtet. Er übernimmt die bisherigen Positionen von Knutzen in den Ausschüssen. Damit ist er Mitglied im Technischen Ausschuss und Stellvertreter seines Fraktionskollegen Hallass im Verwaltungsausschuss und im Kinder- und Jugendausschuss.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Region